Einträge: Beiträge | Kommentare

Ein Brief an Carl Beines

Keine Kommentare

Die Abschrift eines Briefs von Richard Tauber an seinen Gesangslehrer Carl Beines.

Richard Tauber
Grosvenor House, Park Lane
L o n d o n, w. I. 23. Juli 46,

Lieber Freund und Meister !

Gott, Deine liebe Karte hat mich tief erfreut !! Otto hat sie mir von der Schweiz hierhergesendet. Was für Erinnerungen erwachten mit dem Platz Wörishofen?!!!

Ich habe während des unseeligen Krieges oft an Dich und die Deinen gedacht – aber nichts hören können von Dir!! Endlich weiß ich, daß Ihr alle noch „da“ seit!!
Otto wird Dir über meine Tätigkeit berichten, so kann ich hier an persönliche Punkte anknüpfen – Mir geht es G.s.D. sehr gut gesundheitlich!! wir alle haben hier auch sehr viel durchgemacht!! – wie geht es Deiner Familie ?? Leider höre ich, daß Deine 1. Frau nicht auf dem Posten ist, ja halt wir alle müssen uns von diesen Jahren erholen!! Ich fahre am 2.Aug. nach Amerika, um das gute alte „Land d. Lächelns“ in New York zu singen!! Meine Adresse in New York ist „Pierre Hotel 5 the Avenne“.
Schreibe mir eine Zeile dorthin !! wir haben die Premiere am 5. September. Meine Stimme ist in bester Verfassung und das gute „Beines-Tönchen“ lebt noch immer !!! Ich bin froh, dass Du mich übers Radio gehört hast!! Ich singe noch wie immer mit derselben Leichtigkeit und Lockerkeit. Hab‘ die Zunge locker stets im Mund – Unterkiefer los – Genick nicht steif usw. Wie schaut Wörishofen aus! Gott, wie ich mich an alles erinnere an diesem lieben Orte!! Das Kurhaus (Herr Manhart!!) das Bellvue Hotel (was ist aus den Brüdern geworden die es besessen haben?) Unser kl. Sstudio mit dem Piano drinn!! Dein schönes Haus auf der Anhöhe —- oh schöne Zeit,oh seelige Zeit, wie liegst du fern – wie liegst du weit —-.
Aber Kopf hoch! Das Leben geht weiter und man muß das Beste daraus machen!! Ich könnte Dir Stunden um Stunden erzählen – aber lassen wir das bis wir uns wiedersehen!!! Nach Amerika will ich unbedingt nach Wien und einige Städte in Deutschland fahren! Ich habe heute schon viele Anträge dort zu singen, aber ich halte es noch für zu früh!! Meine Frau Diana ist in Deutschland mit der englischen Besätzungsarmee! Sie wird im September nach New York kommen!!
Lass von Dir hören guter alter Freund! ich werde nächste Woche in New York sofort sehen wie ich Dir einiges senden kann!! Meine herzlichsten Grüße zu allen den Deinen!

Sei Du umarmt von Deinem getreuen

Richard

Ich spiele noch oft Deine schönen Lieder!! Ich hab sie immer mit mir!! Bitte schicke mir doch ein paar Ansichtskarten von wörishofen!! Vergiß nicht meine New Yorker Adresse Pierre Hotel 5th Avenue.

 


Download als hochauflösende PDF-Datei